Hitzeschlacht bei der 4. Runde der 25m Pistole

Am Schießstand des Sportklubs Handelsministerium trafen sich die 25m Pistolenschützen zum vierten von insgesamt sechs Wettkämpfen der diesjährigen Rundenwettkämpfe. Geprägt war der Wettkampf von den heißen Temperaturen und diese machten so einigen Schützen zu schaffen.

Das mit Abstand beste Ergebnis erzielte PSV-Schütze Wolfgang Widter in der Senioren 1 Klasse mit 574 Ringen. Sein Ergebnis stellt auch das bis dato beste Resultat dieser Saison dar.

Den Tagessieg bei den Männern holte sich Paul Adam (SKH) mit 558 Ringen, bei den Frauen erzielte Michaela Popper (HSV) 399 Ringe. Bei den Senioren 2 erzielte Leo Gutjahr (SC AUA) mit 543 Ringen das höchste Ergebnis und bei den Senioren 3 Franz Kluges (SC AUA), welcher 524 Ringe auf die Scheibe brachte.

In der Mannschaftwertung liegt derzeit das Team PSV 1 mit 6592 Ringen an der Spitze, gefolgt von der Mannschaft des SC AUA mit 6327 Ringen und dem 2. Team der PSV, welches 6043 Ringe vorzuweisen hat.

Einzelwertung
Mannschaftswertung

Armbrustschützen im internationalen Einsatz

Innsbruck war von 20. bis 22. Juni Treffpunkt der weltbesten 10m Match-Armbrustschützen, da dort 2 Weltcups und das Austria Open stattfanden. Mit den Schützen Monika Liptakova, Jaroslav Liptak und Daniel Heidegger waren auch 3 Schützen aus Wien am Start, um sich mit den Besten zu messen.

Beim im Zuge des Austria Opens erstmals ausgetragenen Mixed-Teambewerb, bei welchem beide Schützen jeweils 30 Schuss abgeben, erreichte das Team Heidegger/Liptakova mit 555 Ringen den 17. Rang.

Im Austria Open Senioren Einzelbewerb erzielten Monika Liptakova und Jaroslav Liptak 357 bzw. 343 Ringe und belegten damit die Plätze 22 und 32. Daniel Heidegger startete in der Männerklasse mit zwei starken 98er Serien in den Bewerb und hatte am Ende 385 Ringe und Platz 13 stehen. Das Ergebnis stellt sogleich auch seine neue Bestleistung auf internationaler Ebene dar.

Beim Weltcup sollte es für Daniel Heidegger dafür nicht ganz so recht laufen und er erzielte bei seinen beiden Wettkämpfen 372 und 378 Ringe.

Fotos: Ingrid Lugmayr

Wiener Landesmeisterschaft Ordonanzgewehr

Am 21. und 22. Juni wurden am Schießstand des HSV Wien die neuen Landesmeister mit dem Ordonanzgewehr ermittelt. Geschossen wurden in der allgemeinen Klasse die Bewerbe Ordonanzgewehr sitzend und liegend. Im Sitzendbewerb sicherte sich Leo Schöfmann am Heimschießstand mit 195 Ringen den Landesmeistertitel vor Martin Rojdl und Norbert Heidfogel. In der Liegendposition wurde Alexander Ferchenbauer vom SKH neuer Wiener Landesmeister vor Robert Ferchenbauer und Martin Rojdl.

Ergebnisliste

Wiener Landesmeisterschaft SGKP-FFWGK 2019

Vom 14. – 16 .Juni fand am Schießstand des Sportklubs Handelsministerium die Landesmeisterschaft SGKP-FFWGK statt. Bei wechselnden Verhältnissen, von strahlendem Sonnenschein bis hin zu Sommergewittern, gingen insgesamt 62 Schützinnen und Schützen aus 11 Vereinen in den Einzelbewerben kleine und große Scheibe an den Start.

Auf der großen Scheibe wurde Dorjbat Nyamjargal Landesmeisterin (SSV-Kellerberg), in der Männerklasse ging Platz 1 an Heidfogel Florian (HSV) mit 591 von 600 Ringen. In den Seniorenklassen ging der Titel in der S1 an Heihs Christian (HSV, 589 Ringe), die S2 gewann Mercsanits Ernst (SKH) mit 576 Ringen und die S3 Kluges Franz.

Dorjbat Nyamjargal sicherte sich 359 Ringen auch in der kleinen Scheibe den Titel in der Frauenklasse und bei den Männern wurde Simon Roman (SKH) mit 375 Ringen und 2 Ringen Vorsprung auf Platz 2 neuer Wiener Landesmeister. In der Klasse Senioren 1 sicherte sich Prinkel Kurt (PSV) ebenfalls mit 2 Ringen Vorsprung und 367 Ringen Platz 1. Die Seniorenklasse 2 gewann Lager Herbert (PSV) mit 371 Ringen und die S3 Tyoler Hartmut vom SSV-Kellerberg.

In der Teamwertung konnte sich die 1. Mannschaft des HSV Wien in der großen Scheibe unter 13 Teams durchsetzen und in der kleinen Scheibe holte sich das Team SKH 1 den Landesmeistertitel.

Erfolgreichster Verein bei dieser Meisterschaft war der Gastgeber SKH mit 3x Gold, 4x Silber und 6x Bronze, gefolgt vom HSV Wien (3/3/2) und dem SSV-Kellerberg (3/0/1).

Das Team und die helfenden Vereine rund um Landessportleiter Michael Hauk sorgten dafür, dass alle Bewerbe planmäßig und flüssig abliefen.

>Ergebnisliste

Österreichische Meisterschaft Vorderlader

Am 21. und 22. Juni fand in Bad Zell die ÖSTM/ÖM Vorderlader statt. Das Wiener Team ging mit 11 Schützen an den Start und wusste dabei zu überzeugen. Medaillensammler aus Wiener Sicht war Paul Adam, welcher insgesamt 7 Medaillen gewinnen konnte.

Platz 2 gab es für die Mannschaft Kofler, Adam, Cheng in der Disziplin Kuchenreuter Replika. Den Österreichischen Meistertitel gab es sowohl im Einzel, als auch im Team im Bewerb Tanzutsu. Mit 95 Ringen und neuem Wiener Landesrekord gewann Hellmut Kofler und den Titel in der Mannschaft holten die Schützen Kanzler, Kofler und Adam.

Einen Doppelsieg gab es mit der Miquelet durch Paul Adam und Chieh-Hsiang Cheng. Ebenso gewann die Wiener Mannschaft (Adam, Cheng, Kanzler) mit neuem Österreichischem Rekord in der Höhe von 258 Ringen die Mannschaftswertung in diesem Bewerb.

Im Bewerb Lamarmora sicherte sich Paul Adam die Silbermedaille.

Zum Abschluss gab es in der Disziplin Pennsylvania eine weitere Goldmedaille durch Paul Adam und das Wiener Team mit den Schützen Adam, Pramper und Haunold sicherte sich die Bronzemedaille.

In der Endabrechnung belegte Wien mit 5x Gold, 3x Silber und 1x Bronze den 4.Platz im Medaillenspiegel Landessportleiter Peter Kanzlers Resümee fiel nach dieser Meisterschaft durchwegs positiv aus: “Gesamt für Wien gesehen war diese Staatsmeisterschaft wieder eine unglaubliche Steigerung zu den schon sehr gut gelaufenen letzten 4 Jahren. Die Position der Wiener in Österreich wird von Jahr zu Jahr bedeutender“.

>Ergebnisliste

Internationale Meisterschaft der Senioren in Pilsen

Vom 14.- 16. Juni fanden in Pilsen/Tschechien zum 29. Mal die „International championship of veterans“ statt. Am Start waren Schützen aus 19 Nationen und 2 Kontinenten. Darunter befanden sich mit den Schützen Silvia Neudecker (SSV 13), Jaroslav Liptak (SSV 13), Rudolf Motlicek (PSV), Werner Ranzinger (PSV) und Hagen Jax (SAE) auch 5 Wiener, welche mit dem Luftgewehr und dem Kleinkalibergewehr teilnahmen.

In der Klasse Luftgewehr 65+ belegte Werner Ranzinger den 10. Platz und Hagen Jax Rang 15. In der Altersklasse 55-64 klassierten sich Jaro Liptak und Rudi Motlicek direkt hintereinander auf den Plätzen 13 und 14. Bei den Frauen errang Silvia Neudecker den 11. Platz.

In den KK-Liegendbewerb startete Liptak mit einer starken 103,2 Serie und belegte mit einem Gesamtergebnis von 606,4 Ringen den 16. Platz unter 47 Schützen in der Klasse 55-64 Jahre. Siliva belegte bei den Frauen im Liegend den 18. Rang.

In der Disziplin 3×20, bestehend aus den Stellungen kniend, liegend und stehend, war Jaro nach jeweils 20 Schüssen kniend und liegend mitten im Medaillenrennen. In der Stehend-Stellung wollte es dann aber nicht so recht laufen und er belegte am Ende den guten 8. Platz.

>Ergebnisliste
Fotos: Jaroslav Liptak

ASVÖ Jugendcup Runde 2

Am Landeshauptschießstand im Sportcenter Cumberland fand die 2. Runde des Jugendcups statt. Bei Temperaturen von über 30 Grad wurde den Schützinnen und Schützen dabei alles abverlangt. Entsprechend den Bedingungen war jede und jeder nach Beendigung des Wettkampfes schweißgebadet.

In der Jugend I Klasse Luftgewehr holte sich Valerie-Marie Tauber (HüSV) mit 208,3 Ringen den Tagessieg vor den HSV-Schützen Timo Rosner und Ana Pock.

Mit 189,6 Ringen und neuer persönlicher Bestleistung gewann Ella Engl-Wurzer (WSV) die Jugend II Wertung des Tages und hatte dabei einen knappen Vorsprung von 0,4 Ringen auf die zweitplatzierte Mariana Nikolic (SSV 13). Platz 3 ging an Katarina Todorovic (HSV). Jungschütze Aleksandar Nikolic erzielte mit der Luftpistole 336 Ringe.