Ein A- und zwei B-Limits für die Feldarmbrustschützen

Beim Feldarmbrustturnier in Graschnitz/Steiermark, von 30. Mai bis 2. Juni, konnten unsere Schützen wieder aufzeigen. Für Wien am Start waren Harald Lugmayr, Silvia Neudecker (beide SSV 13) und Florian Pezzei (WSV). So wie bei den letzten Wettkämpfen, war das Wetter auch dieses Mal wieder sehr wechselhaft, aber am letzten Tag merkte man dann doch, dass langsam der Sommer kommt.

Da unsere Schützen in dieser Saison bereits bei allen Wetterlagen viele Erfahrungen sammeln konnten, waren auch die Ergebnisse dementsprechend gut. So konnte Harald Lugmayr sein bereits drittes A-Limit in dieser Saison erzielen und hat somit die Qualifikation für den Senioren A-Kader 2020 des ÖSB geschafft. In der Gesamtwertung dieser Wettkampfwoche belegte er den starken 4. Platz

Florian Pezzei nahm an 2 der 3 Bewerbe teil und erzielte mit 798 und 790 Ringen jeweils ein B-Limit für die Kaderqualifikation 2020.

Aus Wiener Sicht war das Turnier ein voller Erfolg und wir freuen uns bereits auf die kommenden Auftritte der Feldarmbrustschützen.

A-Limit Nummer 2 für Harald Lugmayr beim Wettkampf in Hausen

Die Schützen Silvia Neudecker und Harald Lugmayr (beide SSV13) nahmen vom 24. bis 26. Mai am Internationalen Feldarmbrustwettkampf in Hausen/Deutschland teil. Wie beim letzten Wettkampf in Vorarlberg, wollte das Wetter auch dieses Mal zumindest am Beginn nicht mitspielen. So startete der erste Wettkampftag wieder mit Regen. Im Laufe des Wettkampfes kam aber die Sonne durch und das wirkte sich auch auf die Leistung unserer Schützen positiv aus.

Harald Lugmayr erzielte 801 Ringe und schoss damit sein zweites A Limit für die Kaderqualifikation 2020. Silva Neudecker brachte bei ihrem zweiten Wettkampf mit der Feldarmbrust 602 Ringe auf die Scheibe.

Am Wettkampftag 2 wollte es trotz Sonnenscheins nicht mehr ganz so gut klappen und so erzielte Harald 777 und Silva 585 Ringe.

Weiter geht es für unsere Feldarmbrustschützen kommendes Wochenende im steirischen Graschnitz.

Start in die 2. Saison des ASVÖ Jugendcups

Mit der 1. Runde am 25.5.2019 beim Wiener Schützenverein, startete der Jugencup in die neue Saison. Mit Thomas Seiverth (Junior) vom HSV Wien durften wir auch gleich ein neues Gesicht begrüßen. Nach 4 Trainingseinheiten und seinem ersten Luftgewehrschuss vor 2 Wochen, bestritt er bereits seinen ersten Wettkampf über die volle Distanz von 60 Schuss.

In der Klasse Jugend I lieferten sich Timo Rosner und Ana Pock (beide HSV) ein enges Duell und Timo konnte dieses mit 200,6 Ringen und 0,1 Ringen Vorsprung für sich entscheiden.

Mariana Nikolic (SSV 13) erzielte in der Jugend II sehr gute 195,5 Ringe und siegte damit vor Ella Engl-Wurzer (WSV), welche ihren ersten Wettkampf mit ihrem neuen Gewehr bestritt und 182,9 Ringe erzielte.

Direkt vom Flughafen Schwechat zum Schießstand kam Jung- und Pistolenschütze Aleksandar Nikolic und er brachte dabei 350 Ringe auf die Scheibe. Somit ist der Start in die neue Saison des ASVÖ Jugendcups gelungen und weiter geht es am 15. Juni im Sportcenter Cumberland.

Ergebnisliste

Daniel Heidegger qualifiziert sich für die Armbrust-WM 2019

Von 17. bis 19. Mai fand in Perg/Oberösterreich die Qualifikation für die Armbrust-WM 2019 in Ulyanovsk/Russland, in der Disziplin 10 m Matcharmbrust, statt. Aus Wien gingen Daniel Heidegger (Wiener Schützenverein) und Jaroslav Liptak (SSV 13) an den Start.

Nach den 3 Qualifikationswettkämpfen standen für Heidegger die Ergebnisse 383, 379, 380 und für Liptak 339, 347, 355 zu buche.
Mit einem Schnitt von 380,67 Ringen qualifizierte sich Daniel Heidegger erfolgreich und nimmt somit, nach der Bestätigung durch den ÖSB, an der Armbrust-WM in Ulyanovsk teil, welche von 12. bis 18. August 2019 stattfindet.

Michael Blaha neuer LOSM von Wien

Die Delegierten des SSLV trafen einander im Spiegelsaal des „Hauses des Sports“, um einen neuen Vorstand zu wählen. Nach insgesamt 60 Jahren der Mitgliedschaft im Wiener Landesverband – davon mehr als 50 in einer ehrenamtlichen Funktion – übergab Landesoberschützenmeister (LOSM) Horst Judtmann das Zepter an den bisherigen Landesschützenmeister Michael Blaha.

An dessen Stelle rückt Harald Lugmayr. Lugmayrs bisherige Funktion als Landessportleiter Armbrust übernimmt – zusätzlich zu den Agenden der Jugendarbeit – Daniel Heidegger. Nach einem Jahr ohne Leitung ist endlich auch die Sparte Luftpistole wieder besetzt, diese Funktion übernimmt Benjamin Falb. Leo Gutjahr wird in Zukunft nicht nur für Feuerpistole, sondern auch für die Freie Pistole zuständig sein. Robert Schörg übernimmt das Kleinkalibergewehr, Rudolf Schatz ist nur noch für Großkalibergewehr zuständig. Als Ausdruck des Dankes für seine jahrzehntelange Tätigkeit wurde Horst Judtmann, der immer noch Vizepräsident und Erster Bundesschützenmeister im ÖSB ist, zum Wiener Ehrenvorsitzenden gewählt – „weil wir dir kein Ehrenzeichen des SSLV, das du nicht schon hättest, noch umhängen könnten“, wie der neue LOSM erklärte. „Wo ich kann, werde ich helfen“, versprach Judtmann und wünschte dem SSLV alles Gute für die Zukunft.