Bronze für Harald Lugmayr in Otrokovice/CZE

Der Weltcup der Feldarmbrustschützen machte vom 19. – 21. Juli 2019 Halt im tschechischen Otrokovice. 68 Schützinnen und Schützen gingen an den Start, darunter auch der Wiener Harald Lugmayr. Gleichzeitig war dieser Wettkampf der letzte internationale Vergleich vor dem Start der Weltmeisterschaft in 3 Wochen.

Nach der Anreise und dem Training am 19. Juli, ging am Samstag, den 20. Juli, der Grunddurchgang für die Athletinnen und Athleten über die Bühne. Für Harald Lugmayr lief es an diesem Tag besonders gut und er stellte mit 817 Ringen einen persönlichen Rekord auf. Gleichzeitig erzielte er damit ein weiteres A-Limit für die Kaderqualifikation 2020 in der Seniorenklasse. Mit Platz 2 im Grunddurchgang der Senioren-Wertung erreichte er souverän das Finale. In der Gesamtwertung des Weltcups belegte er mit seiner Ringanzahl den 21. Platz unter 46 Männern und war damit auch bester Österreicher an diesem Wochenende.

Seine gute Form vom Vortag konnte er ins Finale am Sonntag mitnehmen und belegte dort am Ende Rang 3 des Bohemia World Cups 2019 in der Seniorenklasse.

Fotos: Ingrid Lugmayr

Landesmeisterschaft Sportliches Selbstladegewehr 1

Mit einem Starterfeld von 32 Schützen aus 6 Vereinen ging vom 12. bis 13. Juli die Wiener Landesmeisterschaft mit dem Sportlichen Selbstladegewehr 1 am Schießstand des HSV Wien über die Bühne. Geschossen wurde dabei ein 30 Schuss Programm, wobei jeweils 15 Schuss in 90 bzw. 30 Sekunden abgegeben werden mussten.

Am treffsichersten war an diesem Wochenende Gerhard Kuntze (SSV Kellerberg), der mit 291,22 Ringen neuer Wiener Landesmeister wurde. Die weiteren Podiumsplätze belegten die HSV Wien Vereinskollegen Rudolf Lehnert (288,21 Ringe) und Leo Schöfmann (287,19 Ringe).

Ergebnisliste

Halbzeit beim ASVÖ Jugendcup 2019

Auch während der Sommerferien sind unsere Jüngsten im Einsatz. Dieses Mal gastierte der Jugendcup am Luftstand des HSV Wien.

In der Jugend I Luftgewehr hatte wieder Valerie Tauber (HüsV) mit 207,9 Ringen die Nase vorne. Dahinter folgte das HSV-Duo Ana Pock (199,8 Ringe) und Timo Rosner (187,7 Ringe). Durch einen Gelsenstich direkt unter seinem rechten Auge, wurde Timo kurzfristig dazu gezwungen seine Backenposition zu ändern, trotzdem konnte er ein besseres Ergebnis erzielen als bei der Runde davor.

In der Jugend II zeichnete sich ein enges Duell zwischen den Gewehrschützinnen Mariana Nikolic (SSV 13) und Ella Engl-Wurzer (WSV) ab. Mit 192,9 Ringen konnte sich Ella den Tagessieg vor Mariana (187,5 Ringe) sichern und den Rückstand auf 6,8 Ringe verringern.

Thomas Seiverth (HSV/Junior) konnte sich bei seinem zweiten Wettkampf bereits um 35 Ringe mit dem Luftgewehr steigern und Luftpistolenschütze Aleksandar Nikolic erzielte 326 Ringe.

Weiter geht es mit der vierten und vorletzten Runde am 24. August am Schießstand Cumberland.

Zwischenwertung nach Runde 3

Wiener Sieg beim Königstettner Armbrustevent

Zum bereits 3. Mal fand am 13. Juli 2019 das Königstettner Armbrustevent statt. Wien war mit drei Schützen und einer Schützin am Internationalen Wettkampf am Start und diese überzeugten auch diesmal.

In der Seniorenklasse belegten die SSV13-Vereinskollegen Harald Lugmayr und Jaro Liptak mit 355 und 353 Ringen die Plätze 6 und 7. Brigitte Penz (WSV) bestritt ihren ersten Wettkampf außerhalb Wiens und belegte dabei den 10. Rang.

Den besten Grunddurchgang des Tages absolvierte mit Daniel Heidegger (WSV) ein Schütze aus Wien. Mit einem Ergebnis von 390 Ringen schraubte er nicht nur seine persönliche Bestleistung um 4 Ringe nach oben, sondern erlang auch ein A-Limit für die Kaderqualifikation 2020. Somit steht er im Jahr 2020 zumindest im B-Kader des Österreichischen Schützenbundes.

Im Superfinale gingen Daniel Heidegger und Harald Lugmayr an den Start. Nach einem spannenden Finale mit mehreren Führungswechseln konnte sich am Ende Daniel mit einem Ring Vorsprung auf die Hausherrin aus Königstetten, Elisabeth Schneckenleitner, durchsetzen.

Fotos: Ingrid Lugmayr

Wiener Landesmeisterschaft KK-Stellung 2019

Mit den Bewerben 2×30, sitzend- und stehend-Auflage ging am 13. Juli der erste Teil der KK-Gewehr Landesmeisterschaft am Schießstand des HSV Wien über die Bühne. In der Disziplin 2×30 wurde Michael Lechner (WSV) mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 566 Ringen neuer Wiener Landesmeister vor seinen Vereinskollegen Florian Pezzei und Jaroslav Liptak.

Im Sitzendbewerb der Senioren 3 setzte sich Hans Zemanek (AUA) mit 383 Ringen an die Spitze vor den beiden HSV-Schützen Werner Hoehl (377 Ringe) und Leopold Schöfmann (374 Ringe).

Beim letzten Wettkampf des Tages, der stehend-Auflage, schlug das Wetter von bewölkt auf Regen um. Dazu gesellte sich auch der Wind und machte es für die Schützinnen und Schützen nicht einfacher. Silvia Neudecker (SSV 13) kam mit den Bedingungen am besten zu recht und wurde mit einer persönlichen Bestleistung von 383 Ringen neue Wiener Landesmeisterin. Auf dem 2. Platz landete Karl Lendl (HSV) mit 380 Ringen vor Koloman Prem (WSV) mit 377 Ringen.

Der 2. Teil der Wiener Landesmeisterschaft Kleinkaliber geht am 27. Juli über die Bühne, in dem die Medaillen in den Liegendbewerben vergeben werden.

2 Medaillen für Gerald Hörmann

Salzburg war vom 26. – 30. Juni 2019 das Zentrum des Betriebssports in Europa. Es erlebte knapp eine Woche lang ein Fest des Sports und der Freundschaft.

Bei den 22. Europäischen Betriebssport-Europameisterschaften „ECSG Salzburg 2019“ kämpften rund 7.000 Sportler in 27 Sportarten und in 326 Disziplinen um Medaillen. Beste Nation wurde Deutschland mit 393 Medaillen vor Frankreich mit 192 Medaillen. Sehr erfolgreich haben auch die Betriebssportler aus dem Gastgeberland Österreich mit 116 Medaillen – und Rang drei in der Nationenwertung – abgeschnitten. Von den Sportschützen Wien erreichte Gerald Hörmann (Bundesbahnersportverein) mit der Luftpistole den 3. Platz in der Einzelwertung. In der Mannschaftswertung reichte es sogar für Rang 2.

Start der Armbrustrundenwettkämpfe 2019

Den ganzen Juni über hatten die 10m Match-Armbrustschützen Zeit ihren ersten von insgesamt vier Rundenwettkampf dieser Saison zu absolvieren. An die Spitze des Klassements setzte sich nach dem ersten Monat Daniel Heidegger (WSV) mit 372 Ringen, gefolgt von Monika Liptakova (SSV13/ 357 Ringen) und Jaro Liptak (SSV 13/ 343 Ringen).

Neu zu den Armbrustschützen dazu gestoßen ist Brigitte Penz (WSV), welche bei ihrem ersten Wettkampf 323 Ringe auf die Scheibe brachte.

Im Monat Juli sind die Armbrustschützen am 13.7. beim Internationalen Wettkampf in Königstetten und vom 27. – 28.7. bei der ÖSTM/ÖM in Innsbruck im Einsatz. Bei diesen Veranstaltungen bietet sich eine zusätzliche Gelegenheit das Rundenergebnis für den Monat Juli zu erzielen.

Ergebnisliste

Wiener Landesmeisterschaft PPC 1500

Bei strahlendem Sonnenschein fand vom 27. – 29. Juni 2019 die Landesmeisterschaft der PPC 1500 Schützen am Schießplatz des HSV Wien statt. In den Disziplinen Revolver 1500, Pistol 1500, Standard Semi-Automatic Pistol, Police Pistol 1 und Super Magnum wurden dabei die neuen Wiener Landesmeister ermittelt.

Im Bewerb Revolver 1500 wurde mit einem Ergebnis von 1454 Ringen Thomas Reisinger Landesmeister. Mit der Pistole 1500 erzielte Thomas Gehringer 1452 Ringe und wurde mit einem Vorsprung von 4 Ringen neuer Wiener Landesmeister vor Franz Bogenreiter. Den 1. Platz im Bewerb Standard Semi-Automatic Pistol sicherte sich Thomas Gehringer mit starken 477 Ringen und ihm fehlten damit nur 3 Ringe auf die maximale Ringanzahl.

Ein knappes Rennen gab es in der Disziplin Police Pistol 1, da den ersten und zweiten Platz nur 2 Ringe trennten. An die Spitze setzte sich Florian Heidfogel mit 296 Ringen vor Thomas Reisinger.Zwei Ringe auf die maximale Punktezahl fehlten dem neuen Landesmeister Michael Hauk mit der Super Magnum, welcher 298 Ringe erzielte. Die Siegerehrung der Bewerbe fand während des HSV Sommerfestes statt, bei welchem auch der neue Bereich „50m Großkaliber“ offiziell eröffnet wurde.

Ergebnisliste

Hitzeschlacht bei der 4. Runde der 25m Pistole

Am Schießstand des Sportklubs Handelsministerium trafen sich die 25m Pistolenschützen zum vierten von insgesamt sechs Wettkämpfen der diesjährigen Rundenwettkämpfe. Geprägt war der Wettkampf von den heißen Temperaturen und diese machten so einigen Schützen zu schaffen.

Das mit Abstand beste Ergebnis erzielte PSV-Schütze Wolfgang Widter in der Senioren 1 Klasse mit 574 Ringen. Sein Ergebnis stellt auch das bis dato beste Resultat dieser Saison dar.

Den Tagessieg bei den Männern holte sich Paul Adam (SKH) mit 558 Ringen, bei den Frauen erzielte Michaela Popper (HSV) 399 Ringe. Bei den Senioren 2 erzielte Leo Gutjahr (SC AUA) mit 543 Ringen das höchste Ergebnis und bei den Senioren 3 Franz Kluges (SC AUA), welcher 524 Ringe auf die Scheibe brachte.

In der Mannschaftwertung liegt derzeit das Team PSV 1 mit 6592 Ringen an der Spitze, gefolgt von der Mannschaft des SC AUA mit 6327 Ringen und dem 2. Team der PSV, welches 6043 Ringe vorzuweisen hat.

Einzelwertung
Mannschaftswertung

Armbrustschützen im internationalen Einsatz

Innsbruck war von 20. bis 22. Juni Treffpunkt der weltbesten 10m Match-Armbrustschützen, da dort 2 Weltcups und das Austria Open stattfanden. Mit den Schützen Monika Liptakova, Jaroslav Liptak und Daniel Heidegger waren auch 3 Schützen aus Wien am Start, um sich mit den Besten zu messen.

Beim im Zuge des Austria Opens erstmals ausgetragenen Mixed-Teambewerb, bei welchem beide Schützen jeweils 30 Schuss abgeben, erreichte das Team Heidegger/Liptakova mit 555 Ringen den 17. Rang.

Im Austria Open Senioren Einzelbewerb erzielten Monika Liptakova und Jaroslav Liptak 357 bzw. 343 Ringe und belegten damit die Plätze 22 und 32. Daniel Heidegger startete in der Männerklasse mit zwei starken 98er Serien in den Bewerb und hatte am Ende 385 Ringe und Platz 13 stehen. Das Ergebnis stellt sogleich auch seine neue Bestleistung auf internationaler Ebene dar.

Beim Weltcup sollte es für Daniel Heidegger dafür nicht ganz so recht laufen und er erzielte bei seinen beiden Wettkämpfen 372 und 378 Ringe.

Fotos: Ingrid Lugmayr