Wiener Landesmeisterschaft Match-Armbrust 2020

Am 28. September hatten die Wiener Armbrustschützen mit der Landesmeisterschaft 10m Match-Armbrust ihren Saisonhöhepunkt auf Landesebene. Geschossen wurde die Landesmeisterschaft erstmalig am Stand des Wiener Schützenvereins und die Heimschützen wussten den Vorteil zu nutzen.

Alter und neuer Wiener Landesmeister mit der Match-Armbrust wurde Daniel Heidegger vom Wiener Schützenverein mit 384 Ringen. Silber ging mit 374 Ringen an Monika Liptakova (SSV 13) und Bronze an den WSV-Schützen Florian Pezzei, welcher 352 Ringe erzielte. Den 4. Platz bei seinem Debüt mit der Match-Armbrust errang Markus Müllner (WSV, 347 Ringe) und Rang 5 ging an Jaroslav Liptak (SSV 13, 344 Ringe).

Im Zuge der Siegerehrung der Wiener Landesmeisterschaft wurde auch die Ehrung für die Wiener Rundenwettkämpfe durchgeführt. Die Reihung war dabei genau dieselbe wie bei der Landesmeisterschaft mit Heidegger, Liptakova und Pezzei.

In der Disziplin stehend Auflage, welche bei den Rundenwettkämpfen erstmalig durchgeführt wurde, holte sich Regina Volgger (WSV) mit einem Schnitt von 385,0 Ringen die Gesamtwertung.

Traditionell zum Saisonende wird auch immer der gläserne Apfel für den besten Wiener Armbrustschützen der Saison vergeben. Dieses Jahr ging der Apfel an Markus Müllner vom Wiener Schützenverein für seine tolle Leistung bei der ÖM Feldarmbrust 2020. Gleich bei seinem ersten Start erzielte er sehr starke 805 Ringe und belegte damit den 5. Platz in der Einzelwertung.

Ergebnisliste Wiener Landesmeisterschaft 2020

Endwertung Wiener Rundenwettkämpfe 2020

Neue Gesichter beim ASVÖ Jugendcup

Bei der 2. Runde des ASVÖ Jugendcups wurde das Teilnehmerfeld auf sehr erfreuliche 21 Schützinnen und Schützen ausgedehnt. Viel dazu beigetragen hat, dass wir dieses Mal 6 komplett neue Anfängerinnen und Anfänger begrüßen durften.

In der Klasse der unter 10-Jährigen holte sich den Tagessieg Artur Tauber (HSV) mit 167,4 Ringen und steigerte sich damit um 24 Ringe gegenüber seinem ersten Wettkampf. Auf Rang 2 landete mit Timon Scheider (HSV) ein Neuling und er erzielte bei seinem Debüt 155,6 Ringe. Auch der 3. Platz ging mit Samuel Hofberger (WSV) an einen Debütanten und er kam dabei auf 154,9 Ringe.

In der Klasse Jugend I konnte Timo Rosner (HSV) mit 200,3 Ringen seine gute Form bestätigen und holte sich damit auch den Tagessieg. Veit Pezzei (WSV) kam auf 193,0 Ringe und sein Vereinskollege Paul Pendl komplettierte das Podest.

Bei den stehend-frei Schützen der Jugend II erzielte Mariana Nikolic (SSV 13) mit 198,5 Ringen die Tagesbestleistung. Ihr folgten Ana Pock (HSV) mit 193,0 Ringen und Ella Engl-Wurzer (WSV) mit 185,2 Ringen.

Jungschützin Katarina Todorovic (HSV) erzielte 371,7 Ringe und Juniorin Vladyslava Kovalenko (WSV) kam bei ihrem 60 Schussprogramm auf für sie solide 611,1 Ringe.

Neu eingeführt wurde bei dieser Runde die Klasse Anfänger Auflage für Jugendschützen, welche gerade unseren Sport begonnen haben und nach Klasseneinteilung schon stehend frei schießen würden. Hier kam Emilija Neufeld (WSV) auf 399,1 Ringe und Natalie Mlejnek (SSV 13) auf 378,0 Ringe.

Die dritte und somit auch finale Runde des ASVÖ Jugendcups findet am 24. Oktober am Wiener Landeshauptschießstand Luftwaffen in der Cumberlandstraße statt.

Zwischenwertung ASVÖ Jugendcup nach der 2. Runde

Wiener Landesmeisterschaft Ordonnanzgewehr 2020

Am 18. und 19. September fand am Schießstand des HSV Wien die Wiener Landesmeisterschaft Ordonnanzgewehr statt. Geschossen wurde in den Stellungen Sitzend und Liegend.

Den Landesmeistertitel im Sitzendanschlag holte sich Leo Schöfmann vom HSV Wien mit 97 Ringen. Nur einen Ring dahinter mit 96 Ringen ging Silber an Martin Rojdl (HSV) und Bronze an Wolfram Steinkelner (HSV) mit 94 Ringen.

Einen Dreifachsieg gab es für den HSV Wien auch im Liegend. Hier ging der Titel mit 89 Ringen an Martin Rojdl und Rang 2 an Leo Schöfmann. Somit tauschten die beiden Schützen ihre Platzierungen gegenüber dem Sitzendanschlag. Bronze holte sich Richard Atzinger mit 82 Ringen.

Ergebnisliste Wiener Landesmeisterschaft Ordonnanzgewehr 2020

9 neue Gewehr-Übungsleiter in Wien

Unter der Leitung von Jaroslav Liptak fand vom 18. – 20. September der erste Wiener Übungsleiterkurs Gewehr des SSLV Wien statt. Schulungsort war der Landeshauptschießstand Luftwaffen und 9 Teilnehmer nahmen bei der allersteren Ausgabe des Kurses teil.

Begonnen haben die Planungen sowohl für den Gewehr-, als auch den Pistolenkurs bereits zum Beginn des Jahres mit den positiven Gesprächen mit der MA 51 und der Auswahl der Kursleiter. Weiter ging es dann mit der Erstellung des Zeitplans, der Festlegung der Themen und dem größten Brocken, dem Zusammenstellen der Kursunterlagen.

Mit der Umsetzung des Kurses kam auch ein weiterer wichtiger Baustein in der Wiener Jugendarbeit hinzu, da wir so den Vereinsbetreuern das Rüstzeug für die tägliche Arbeit im Verein mitgeben wollen.

Das Themenspektrum war breit gefächert, von den Schießtechniken und Stellungen, hin zu den mentalen Bereichen wie Motivation, Zielsetzung und Kommunikation, weiter zu den Eigenschaften des Körpers im Zusammenhang mit der Sportausübung und auch der taktischen Komponente im Schießsport. Bei all den Themen war auch die Interaktion zwischen Kursleiter und den Teilnehmern die ganze Zeit über gegeben. So kam es auch dazu, dass an allen 3 Tagen immer um etwa eine Stunde überzogen wurde. Anhand der Diskussionen über den Stoff wurde auch deutlich wie viel es für Betreuer und Schützen über den Schießsport zu wissen gibt.

Mit dem Ende der Vortragsinhalte war der Kurs aber noch nicht abgeschlossen, da der letzte Teil aus einer schriftlichen und mündlichen Prüfung bestand. Der schriftliche Teil bestand aus 35 Fragen und zur mündlichen Prüfung wurden dann noch zwei vertiefende Fragen zu den Themengebieten gestellt.

Alle 9 Teilnehmer bestanden den Kurs und sind somit die ersten Absolventen des Wiener Übungsleiterkurses Gewehr. Wir gratulieren dazu recht herzlich!

Podiumsplatz für Luftpistolenschützen Nikolic

Am 20. September versammelten sich die besten Jugend-Luftpistolenschützen Österreichs, darunter SSV 13 Jungschütze Aleksandar Nikolic, zum RWS Jugend Cup 2020 Luftpistole Finale im Olympiazentrum Rif/Salzburg. Zur Ermittlung der Siegerinnen und Sieger wurden an diesem Wettkampftag 2 Bewerbe absolviert und Nikolic wusste dabei zu überzeugen.

In seinen ersten Wettkampf startete Aleksandar mit einer 85 Ring Serie und konnte sich danach auf 93 Ringe steigern. Mit 89 und 93 Ringen beendete er seinen ersten 40 Schuss Wettkampf mit exakt 360 Ringen. Dadurch lag er auf dem 3. Zwischenrang bei den Jungschützen.

Sein Niveau konnte Nikolic auch im 2. Durchgang halten und beendete diesen mit 358 Ringen. Damit konnte er auch seine Platzierung vom ersten Durchgang souverän verteidigen und holte in der Gesamtwertung die Bronzemedaille beim Cupfinale.

Ergebnisliste RWS Jugend Cup 2020 Luftpistole Finale

ÖM-Mannschaftssilber für die Feldarmbrustschützen

Bei sommerlichem Wetter fand am 12. September in Graschnitz/Steiermark mit der ÖM Feldarmbrust die erste Österreichische Meisterschaft seit dem Ende des „Lockdowns“ statt. Die Leistungsdichte war bei dieser Meisterschaft trotz aller Vorkommnisse um einiges höher als letztes Jahr. Reichten in der Einzelwertung im Vorjahr noch 808 Ringe von 900 für Edelmetall, so waren heuer 826 Ringe notwendig.

Für Wien an den Start gingen in der allgemeinen Klasse Silvia Neudecker (SSV 13), Florian Pezzei und Newcomer Markus Müllner (beide WSV).

Bis zum Schluss mitten im Kampf um die Medaillen war Florian Pezzei. Auf die ersten beiden Distanzen auf 65 und 50m verlor er jeweils um die 5 Ringe auf die Ränge 2 und 3 und war somit vor der letzten 30 Schuss genau 10 Ringe hinter den Medaillenrängen. Auf die 35m schoss er mit 285 Ringen das mit Abstand beste Ergebnis aller Schützinnen und Schützen, aber er sollte am Ende um 3 Ringe nicht reichen. Somit belegte er am Ende der 4. Rang im Endklassement. Gleich dahinter platzierte sich bei seiner ersten Österreichischen Meisterschaft Markus Müllner mit starken 805 Ringen. Silvia Neudecker belegte mit 647 Ringen Rang 11.

In der Mannschaftswertung gewann das Wiener Team wie im Vorjahr wieder die Silbermedaille. Mit ihrem Ergebnis von 2275 Ringen verbesserte das Trio Pezzei, Müllner, Neudecker den alten Rekord um ganze 69 Ringe!

Wiener Landesrekorde Armbrust

ASVÖ Jugendcup startet mit Teilnehmerrekord

Am 5. September war es endlich so weit, der ASVÖ Jugendcup startete am Luftwaffenstand des HSV Wien in seine bereits dritte Saison. Mehr als erfreulich war dabei, dass gleich zum Start mit 13 Schützinnen und Schützen ein neuer Teilnehmerrekord erzielt wurde.

So gab es auch zum ersten Mal für unsere jüngsten Luftgewehrschützen unter 10 Jahren eine eigene Klasse und hier setzte sich Artur Tauber mit 143,0 Ringen an die Spitze vor seinen beiden HSV-Vereinskollegen Roni Rasoul und Bartosz Mastarlez.

In der Klasse LG Jugend I erzielte Valerie Tauber (HSV) mit 208,3 Ringen die Tagesbestleistung. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Timo Rosner (HSV / 199,9 Ringe) und Veit Pezzei (WSV / 190,1 Ringe).

Valerie Tauber, welche sich in ihren letzten Monaten der Jugend I befindet, startete auch bereits in der Klasse Jugend II und konnte sich auch hier mit einem Ergebnis von 198,2 Ringen den Tagessieg holen. Nur 2 Ringe dahinter folgte ihre Kollegin Ana Pock mit 196,2 und auf Rang 3 Mariana Nikolic mit 192,2 Ringen. Seinen ersten Wettkampf an diesem Tag bestritt Maximilian Weingartner vom Wiener Schützenverein und er erzielte dabei 163,1 Ringe.

Jungschützin Katarina Todorovic (HSV) kam auf ein Ergebnis von 371,2 Ringe.

Mit der Luftpistole startete Jungschütze Aleksandar Nikolic und bei seinem 40 Schussprogramm kam er auf 362 Ringen und erzielte dabei in der 2. Serie starke 95 Ringe.

Die 2. Runde des ASVÖ Jugendcups findet am 26. September beim Wiener Schützenverein statt.

Zwischenwertung ASVÖ Jugendcup nach der 1. Runde

Premieren mit der Match-Armbrust

Bei der 2. Runde der Match-Armbrustrundenwettkämpfe durften wir mit der U23 Schützin Vladyslava Kovalenko und Auflageschützin Regina Volgger (beide WSV) zwei neue Gesichter begrüßen.

Kovalenko zeigte mit einer 98 Serie gleich zum Beginn auf, aber konnte dieses Niveau nicht über die volle Distanz halten. Die nächsten beiden Serien lagen bei einem Schnitt knapp unter 9 und durch einen Bolzendefekt musste sie ihren Wettkampf nach 32 Schuss vorzeitig mit einem Ergebnis von 287 Ringen beenden.

Regina Volgger sorgte bei ihrem ersten Armbrustwettkampf für eine Neuheit in Wien. Durch ihren Start im 40 Schuss Auflagebewerb in der allgemeinen Klasse hat sie als allererste Schützin von Wien überhaupt diesen Bewerb absolviert. Sie erreichte dabei 381 Ringe und beendete die letzten beiden Serien mit starken 98 und 97 Ringen.

In der Gesamtwertung der stehend-frei Schützen konnte Daniel Heidegger (WSV) seine Führung in der Gesamtwertung gegenüber Jaro Liptak (SSV 13) verteidigen.

Die Wiener Landesmeisterschaft Match-Armbrust und gleichzeitig auch die letzte Runde, findet am 28. September beim Wiener Schützenverein statt. Eine Anmeldung dafür ist noch bis zum 14. September bei Landessportleiter Daniel Heidegger möglich.

Zwischenwertung Rundenwettkämpfe Match-Armbrust nach der 2. Runde

Wiener Landesmeisterschaft FFWGK 2020

Mit großer Vorfreude fand vom 29. – 30. August, am Schießstand des Sportklubs Handelsministerium, in Süßenbrunn, die Wiener Landesmeisterschaft FFWGK statt. Diese Landesmeisterschaft war gleichzeitig auch die erste auf Wiener Landesebene seit dem Ausbruch des Coronavirus in Österreich und den damit verbundenen Regelungen. Unter Einhaltung der COVID19 Maßnahmen des SSLVW wurden an dem Wettkampfwochenende mit knapp 70 TeilnehmerInnen die Landesmeisterinnen und Landesmeister auf die Große und Kleine Scheibe ermittelt.

Den Titel sowohl auf die Große als auch die Kleine Scheibe sicherte sich in der Frauenklasse Nyamjargal Dorjbat vom SSV-Kellerberg mit 582 bzw. 376 Ringen. Speziell auf die Große Scheibe zeichnete sich nach den ersten 30 Schuss ein enges Rennen ab, da mit den Schützinnen Dorjbat, Bialonczyk und Seidl drei Starterinnen nur innerhalb von 3 Ringen lagen. Nina Bialonczyk (PSV) errang auf beide Scheiben jeweils die Silbermedaille und Bronze ging ebenfalls in beiden Bewerben an Ricarda Seidl (HSV). Positiv hervorzuheben ist noch, dass die Teilnehmerinnenanzahl bei den Frauen im Vergleich zum letzten Jahr angestiegen ist, worüber LSpL Michael Hauk sichtlich erfreut war.

Mit sehr starken 590 von möglichen 600 Ringen wurde Florian Heidfogel (HSV) Wiener Landesmeistermeister bei den Männern auf die Große Scheibe. Ihm folgten auf Platz 2 Roman Simon (SKH / 586 Ringe) und auf Rang Bernd Lukschu (SSV-Kellerberg). Auf die Kleine Scheibe ging der Titel an Michael Hauk (HSV / 376 Ringe) und mit einem Ring weniger holte sich Roman Simon auch auf die Kleine Scheibe Silber. Bronze ging an Hellmut Kofler (SKH).

Bei den Senioren I ging Gold auf die Große Scheibe an Christian Heihs (HSV) mit 585 Ringen, gefolgt von Christian Demuth (CWP / 576 Ringe) und nur 2 Ringe dahinter Manfred Wiesner (HSV). Heihs konnte sich auch auf die Kleine Scheibe den Landesmeistertitel sichern und hier ging Silber an Wolfgang Widter (PSV) und Bronze an Paul Adam (SKH).

Einen Doppelsieg gab es für die Hausherren vom SKH bei den Senioren II auf beide Scheiben jeweils in derselben Reihenfolge durch Franz Bogenreiter und Erich Horvath. Bronze ging in beiden Bewerben bei den Senioren II an Kurt Prinkel (PSV).

In der Klasse Senioren III ging der Landesmeistertitel auf die Große Scheibe an Peter Spiesslechner (SKH) mit 566 Ringen, Silber an Werner Krompass (PSV) und Bronze an Herbert Rieck (HSV). Auf die Kleine Scheibe holte sich Herbert Rieck die Goldmedaille vor Hartmut Tyoler (SSV-Kellerberg) und Johann Andritsch (SKH).

Der Mannschaftsmeistertitel in der Großen Scheibe ging an die 1. Mannschaft des HSV Wien mit 1749 Ringen, knapp gefolgt vom SSV-Kellerberg 1 mit 1743 Ringen und auf Rang 3 die Mannschaft SKH 1 mit 1736 Ringen.

Auf die Kleine Scheibe holte sich der SKH mit 1116 Ringen den Meistertitel vor den beiden Mannschaften des HSV Wien (1106 bzw 1103 Ringe).

Im Medaillenspiegel vorne lag der HSV Wien mit 6x Gold, 1x Silber und 5x Bronze vor dem SKH mit jeweils 4x Edelmetall in allen Farben und dem SSV-Kellerberg (2 G, 2 S, 1 B).

Die Siegerehrungen aller Bewerbe fand bei strahlendem Sonnenschein im Freien statt und auch hier wurde auf die Mindestabstände geachtet. So wurden unter anderem auch die Mannschaften jeweils einzeln aufgerufen und auf gemeinsame Gruppenfotos auf dem Podium verzichtet.

Ergebnisliste Wiener Landesmeisterschaft FFWGK 2020

Start der Wiener Armbrustrundenwettkämpfe 2020

Mit etwas Verspätung starteten die Wiener Match-Armbrustschützinnen und Schützen in die verkürzte Saison 2020. Die Wettkämpfe auf internationaler Ebene wurden für diese Saison in der Match-Armbrust alle abgesagt und so bleiben den Wiener Schützinnen und Schützen heuer mehr oder minder nur die Wettkämpfe auf Landesebene.

Das beste Ergebnis in der ersten Runde erzielte Daniel Heidegger vom Wiener Schützenverein mit 374 Ringen. Ihm folgte Jaro Liptak (SSV 13) mit 350 Ringen und auf Position 3 Florian Pezzei (WSV) mit 339 Ringen.

Die zweite Runde kann den ganzen August über in den Wiener Vereinen absolviert werden. So besteht jeden Montag zum Beispiel beim Wiener Schützenverein die Chance unter der Aufsicht des Landesportleiters Daniel Heidegger die Runde zu schießen.

Zwischenwertung Wiener Rundenwettkämpfe 10m Match-Armbrust nach der 1. Runde