WSV startet in die Bundesligasaison 2019/2020

Die Hauptrunde der Österreichischen Luftgewehrbundesliga in der Region Ost-Süd startete heuer am 9.November zum ersten Mal in Göstling an der Ybbs. Das Team des Wiener Schützenvereins trat in der ersten der beiden Hauptrunden gegen die Vereine aus Frankensfels und Kapfenberg an.

Gleich im ersten Durchgang des Tages startete das Wiener Team gegen den SchV Frankenfels. Der Beginn verlief dabei nicht optimal und so stand es nach 2 von 4 Serien bereits 12:4 für Frankenfels. Danach begann die Aufholjagd des WSV und in der letzten Serie holte man 7 von möglichen 8 Einzelpunkten. Trotzdem hatten die Frankenfelser knapp aber doch mit 18:14 das bessere Ende für sich.

Die zweite Begegnung des Tages bestritt man gegen den Mitfavoriten in der Region, den Kapfenberger SV. Das Gesamtergebnis war in diesem Duell mit 1469 Ringen exakt dasselbe wie im ersten Durchgangen, nur schauten dabei nur 2 Einzelpunkte heraus. Fünf Mal fehlte in dieser Begegnung nur 1 Ring, um zumindest in Unentschieden im direkten Serienduell zu erlangen.

Weiter geht es für die LG-Schützen des Wiener Schützenvereins am 8.Dezember in Königstetten, wo es gegen die Heimmannschaft und die SG Göstling geht.